IMG_1333

Ausbildungsprüfung „Löscheinsatz“

Die Ausbildungsprüfung „Löscheinsatz“ dient zur Vertiefung und Erhaltung der Kenntnisse der „Ausbildungsvorschrift für die Löschgruppe“ um ein geordnetes und damit zielführendes Zusammenarbeiten beim Löscheinsatz sicherzustellen. Im praktischen Teil der Ausbildungsprüfung Löscheinsatz ist daher ein Innenangriff mit Atemschutz in einer vorgegebenen Sollzeit durchzuführen. Die Ausbildungsprüfung unterstützt die Ausbildung der Feuerwehrmitglieder und ist deshalb eine wichtige Voraussetzung für einen reibungslosen Einsatzablauf. Das Ziel der Ausbildungsprüfung ist unter anderem auch eine Qualitätskontrolle des Ausbildungsstandes und soll der einzelnen Feuerwehr selbst die Überprüfung des Ausbildungserfolges ermöglichen.

Alle zwei Jahre kann eine weitere Stufe dieser Ausbildungsprüfung absolviert werden. Die Freiwillige Feuerwehr Feuersbrunn stellte sich nach 2013 und 2015 nun am 9. Juni 2018 zum dritten Mal dem Prüferteam und einige Mitglieder konnten so bereits das Abzeichen für die dritte und letzte Stufe in GOLD in Empfang nehmen.

An einem sonnigen Samstag Vormittag traten insgesamt 16 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Feuersbrunn zur Ausbildungsprüfung an. Unter den strengen Blicken des Prüferteams des AFKDO Kirchberg am Wagram und einer großen Zahl von Zuschauern wurde ein Durchgang in der Stufe BRONZE und einer in der Stufe GOLD erfolgreich absolviert.

Im Anschluss daran konnten die Teilnehmer aus den Händen von Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Herbert Obermaißer und Vizebürgermeister Ing. Reinhard Polsterer 5 Abzeichen in GOLD, 4 Abzeichen in SILBER und 7 Abzeichen in BRONZE übernehmen.

IMG_1399 IMG_1451