Kanalreinigungsarbeiten in Grafenwörth

 

ACHTUNG WICHTIGE INFORMATION

Ab Dienstag, 16. August 2016 werden durch die Firma Hydro Ingenieure Kanaltechnik GmbH Kanalreinigungsarbeiten in der KG Grafenwörth durchgeführt.

Es kann vorkommen, dass es durch den kurzfristigen Überdruck im Kanalsystem zu geringfügigen Wasseraustritten in Waschbecken, Toiletten, Bodenabläufen etc. kommt.

Betroffen sind vor allem Häuser, deren Hauskanalanlage keine Strangentlüftung, oder keine Rückstauklappe aufweist.

Zur Verhinderung unangenehmer Begleiterscheinungen schließen Sie bitte immer den WC-Deckel. Weiters wird ersucht sämtliche Abflüsse der Waschbecken oder Bodenabläufe zu verschließen.

 Die Reinigungsarbeiten werden annähernd 2-4 Wochen in der Zeit von 07.00 bis 17.00 Uhr andauern (witterungsbedingt).

 Bitte haben Sie Verständnis, die Wartungsarbeiten sind zur Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit des Kanalsystems unbedingt erforderlich.

Grafenwörth HYDRO ING

MARKTGEMEINDE Grafenwörth

Mühlplatz 1, 3484 Grafenwörth

HYDRO INGENIEURE KANALTECHNIK GMBH

Gewerbestraße 4 – 6, 3494 Stratzdorf

Gesunde Gemeinde

VORSORGEaktiv – Programm zur nachhaltigeren Lebensstiländerung

Im Oktober 2015 starteten 28 TeilnehmerInnen, aufgeteilt in 2 Gruppen, mit dem Programm VORSORGEaktiv welches nach 9 Monaten mit einem gemütlichen Abend im Heurigenlokal Steinkellner am 30. Juni 2016 erfolgreich endete.

Das Programm VORSORGEaktiv unterstützte in den Bereichen BEWEGUNG, ERNÄHRUNG und MENTALE GESUNDHEIT. Es gab viele Tipps und Anregungen für eine nachhaltige Lebensverbesserung. Jeder Einzelne konnte für sich etwas Positives mitnehmen bzw. umsetzen. Wichtigster Punkt aber war die Motivation in der Gruppe und die Gemeinschaft, dies wurde auch von allen TeilnehmerInnen bestätigt.

Spaß an der Bewegung, eine genussvolle gesunde Küche, viele gemeinsame Aktivitäten und eine Verbesserung der Lebensqualität standen immer im Vordergrund.

 

Feuerwehrtag

Kindersommer Grafenwörth

Kindersommer Grafenwörth, ONLINE Anmeldung ab Sonntag 18 Uhr möglich! kindersommer.grafenwoerth@gmail.com

Kindersommer WEB 2016

 

Der Wagramer Kindersommer ist online und die Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen.

Wagramer Kindersommerzeitung

 

Mag. Dr. Ilse Hoffmann

Verein RespekTiere

So entschuldigten wir uns bei der Buddhistischen Gemeinschaft, allerdings nur für die stattgefundenen Ereignisse – nicht für unseren Beitrag zum Protestes, den ein solcher muss in einer Demokratie immer legitim sein, besonders aber wenn berechtigte Zweifel bestehen, ob denn sämtliche Artenschutzbestimmungen beim Erstellen des Baubescheides beachtet worden sind.

RespekTiere traf sich in Folge mit VertreterInnen des Bauträgers, gemeinsam statteten wir dem Ort des Geschehens einen weiteren Besuch ab. Der buddhistische Mönch Bop Sunin, einer der Initiatoren, konnte dabei einen sehr überzeugenden Standpunkt positionieren, aber noch immer war nicht eindeutig geklärt, ob es denn nun tatsächlich besagte Zieselkolonie an den Weingärtenhängen geben würde.

Deshalb verabredeten wir ein neuerliches Treffen, dieses Mal musste ein/e Fachmann/Frau mit dabei sein! Keine Frage, wir wollten die Allerbeste für die schwierige Aufgabe: Österreichs Zieselexpertin Nummer 1 – Mag. Dr. Ilse Hoffmann, welche für sich eine Institution in besagter Thematik darstellt, und deren Expertisen dementsprechend über jeden Zweifel erhaben sind!

Und wirklich konnten wir die begehrte Wissenschaftlerin für das zukunftsweisende Vorhaben gewinnen – so fanden wir uns heute vormittags wieder auf der heiß umfehdeten Stätte ein!

StellungnahmeHoffmannStupaGrafenwörth

 

Foto: Mag. Dr. Ilse Hoffmann in ihrem Element – hoch konzentriert beim Absuchen des Feldes nach Zieselspuren!

 

ÖBB

Bauarbeiten mit Schienenersatzverkehr – Kirchberg am Wagram vom 10.06. – 13.06.2016

Sehr geehrte Damen und Herren,
auf Grund von Baumaßnahmen muss im Zeitraum von 10.06. bis 13.06.2016 zwischen Absdorf/Hippersdorf und Fels am Wagram ein Schienenersatzverkehr mit Autobussen für alle Züge eingerichtet werden.

Auf Grund der dadurch späteren Ankunftszeiten der Züge aus Wien am Bahnhof Hadersdorf am Kamp, die Fahrzeiten der Planzüge zw. St.Pölten – Krems – Haderdorf – Horn aus fahrplantechischen Gründen leider nicht verändert werden können, stehen für ankommende Reisende mit den Zügen aus Wien FJB in Hadersdorf am Kamp ebenfalls Schienenersatzverkehrsbusse bis Gars am Kamp zur Verfügung.

 Weitere Infos finden Sie auch unter: http://fahrplan.oebb.at/bin/help.exe/dn?tpl=showmap_external

Bitte berücksichtigen Sie für diesen Zeitraum die geänderten Reisebedingungen.

BUSFAHRPLN-gesamt_982510_Aushang_A3 hoch_11.06.-12.06.2016
BUSFAHRPLAN_982520_Zusatzbusse-Hadersdorf-Gars_quer
SEV_Fs_Ah_1106-1206_B-339004
SEV_Ah_Fs_1106-1206_B-339004

Wir danken für Ihr Verständnis.

Sollten Sie noch Fragen dazu haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Manfred Bernhard

Nah- und Regionalverkehr
Regionalmanagement Ostregion
Bereich Markt
Key Accounting Niederösterreich

 

ÖBB-Personenverkehr AG

1100 Wien, Am Hauptbahnhof 2

Tel.: +43 (0) 664/ 617 30 64

mailto:manfred.bernhard@pv.oebb.at

www.oebb.at

bikepirat_eröffnung_08_1

Österreichs modernster Radstore eröffnet in Grafenwörth

Am 9.April war es so weit – Österreichs modernster Fahrradshop ging im Gewerbepark beim „Billa-Kreisvekehr“ vor Anker.
Die Fahrradspezialisten von bikepirat.at bieten auf über 700m² Verkaufsfläche ein wahres Einkaufserlebnis beim Radkauf.

Über 20.000 lagernde Artikel und Räder in allen Preisklassen – vom Kinderrad über City/E-bikes und Mountainbikes bis zum Renn- und Triathlonrad – im Sortiment von bikepirat.at ist alles, was das Radlerherz begehrt.
Bgm. Alfred Riedl ließ es sich nicht nehmen und gratulierte den tüchtigen Unternehmern Silvia und Anton Schweighofer persönlich zum gelungenen Start im neuen Shop.

 

Foto: Bgm. Alfred Riedl, bikepirat Geschäftsführer Anton Schweighofer, Kremserbank Vorstand Hansjörg Henneis

IMG_5314

Stop Littering 2016

Am 9. April 2016 zwischen 8.00 und 9.00 Uhr, durften wir, trotz schlechtem Wetter, mehr als 60 freiwillige Helfer am jeweiligen Treffpunkt in der Marktgemeinde Grafenwörth  begrüßen. Viele waren wieder der Aufforderung Müll zu sammeln gefolgt und so konnte unsere Gemeinde binnen weniger Stunden von 45 Säcken Müll befreit werden.
Unter der Organisation der Ortsvorsteher wurde in Grafenwörth, Feuersbrunn, Seebarn, Wagram, Jettsdorf und St. Johann gesammelt. Spielplätze, Parkplätze und viele Rabatte am Straßenrand wurden vom achtlos weg geworfenen Müll befreit.

Neben dem jährlichen Müll wie Plastikflaschen, Blechdosen, Plastikverpackungen, Zigarettenschachteln usw. wurden heuer sehr viele achtlos am Straßenrand entsorgte Red Bull Dosen gefunden.

Nach der Sammelaktion wurden die Helfer und Helferinnen mit Getränken und Würstel bewirtet. Herzlichen Dank an ALLE freiwilligen Helfer!!
Wenn Jeder mehr auf seine Umwelt achten und den Müll ordnungsgemäß entsorgen würde, wäre unsere Gemeinde immer sauber!

Bitte denken Sie immer daran!

IMG_4161

Umfangreiche Umbauarbeiten an der örtl. Wasserleitung

Aufgrund umfangreicher Umbauarbeiten an der örtlichen Wasserleitung wird voraussichtlich von
Dienstag,12.04.2016, ab ca. 07:30 Uhr
bis längstens
Mittwoch, 13 .04.2016, 07:30 Uhr
die Wasserversorgung aus der öffentlichen Trinkwasserleitung in der gesamten Ortschaft Feuersbrunn sowie in Teilen der Ortschaften Wagram und Fels nicht möglich sein.

Wir empfehlen daher einen entsprechenden Wasservorrat für diesen Tag zu lagern.

Des Weiteren erlauben wir uns darauf hinzuweisen, dass nach Beendigung der Arbeiten die öffentlichen Wasserleitungen von
unseren Mitarbeitern intensiv gespült werden. Wir empfehlen zusätzlich hierzu Ihre Hausanschlussleitungen über die Wasserhähne im Haus vor der ersten Trinkwassernutzung kurz auszuspülen.

Wir ersuchen Sie höflich um Ihr Verständnis, dass bei der sehr umfangreichen Infrastruktur für die Trinkwasserversorgung manchmal größere Umbauten erforderlich sind.
Selbstverständlich sind wir bemüht, die Umständlichkeiten so kurz wie möglich zu halten.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

30 Jahre nach Tschernobyl

Die Situation in den belasteten Gebieten hat sich kaum verändert!

Mehr als 75% aller Emissionen gingen nach der Katastrophe von Tschernobyl (Ukraine) auf das Gebiet der Republik Weißrussland (Belarus) nieder. Sehr viele Bewohner der Republik Belarus sind nach wie vor erhöhter Strahlung ausgesetzt.
Ein Erholungsaufenthalt in unbelasteter Umgebung, bei gesunder Ernährung ist besonders für Kinder sehr wertvoll. Seit 1993 werden durch das Projekt „Erholung für Kinder aus Belarus“ pro Sommer 150-250 Kinder zur Erholung nach Österreich eingeladen.
Die Kinder zwischen 10 und 14 Jahren werden für drei Wochen in Familien untergebracht und betreut.

Die Kinder sind erholungsbedürftig, aber nicht krank. Sie werden kranken- und unfallversichert sein. Besonders geeignet sind Familien, die selbst Kinder im genannten Alter haben. Aber auch „Großeltern“-Gastfamilien können sich gerne an der Aktion beteiligen. Die Kinder sollen in der Familie mitleben können wie eigene Kinder.
Pro Kind soll von den Gastfamilien ein (Fahrt-)Kosten- beitrag in der Höhe von € 130,– geleistet werden.
Für Sponsoren/Paten die sich an den Kosten beteiligen (z.B. Kostenbeitrag für ein Kind), sind alle sehr dankbar.
Informationen: Tel.: 02742 9005 15466 (NÖ Landesjugendreferat)
oder 0676 96 04 275
www.belarus-kinder.net (FAQ 2016) oder info@belarus-kinder.net

Maria Hetzer, Leitung, Organisation u. Durchführung des Projektes „Erholung für Kinder aus Belarus“