Projekt Donaubrücke

Grafenwörth vDonaubrückeerfügt über ein leistungsstarkes Straßen- und Wegenetz und erfreut sich dank seiner Lage an der S5 der direkten Anbindung an die großen europäischen Verkehrswege. Die Errichtung der neuen Georgs-Brücke zwischen Grafenwörth und Traismauer eröffnet eine direkte Verbindung zur S33 nach St. Pölten und damit zu A1 und A2. Der Wirtschaftsstandort Grafenwörth profitiert von dieser Routenführung in außerordentlicher Weise. Die Verkehrs-freigabe ist für Ende 2010 geplant. Zusätzlich zur verkehrstechnischen Relevanz spielt die Trasse eine wichtige Rolle im Hochwasserschutz, vor allem für die Katastralgemeinde Jettsdorf.