Wirtschaftspark Wagramland

W_Wirtschaftspark

Schon vor hunderten Jahren entstanden Wirtschaftsstandorte in Europa dort, wo das Leben pulsierte: an großen Verkehrsadern – sei es zu Lande oder zu Wasser, und im Einzugsbereich verschiedener Kulturen. Daran hat sich zu Beginn des 21. Jahrhunderts nicht viel geändert. Noch immer ist man bestrebt Standorte mit den meisten und besten Synergien zu finden.

Der Wirtschaftspark Wagramland nimmt dabei eine Sonderstellung ein. Es wurde jener Punkt im Herzen Europas gefunden, der sämtliche wirtschaftliche, kulturelle und infrastrukturelle Vorzüge in sich vereint.

Am Schnittpunkt der Nord/Süd- und Ost/West-Achse mitten im „Wirtschaftswunderland“ Niederösterreich gelegen, bietet der Wirtschaftspark mehr als nur die besten ökonomischen Voraussetzungen.

Durch die unmittelbare Lage des Geländes an der S5 existiert eine direkte und schnelle Autobahnverbindung in die Bundeshauptstadt Wien. Die Errichtung der Donaubrücke Grafenwörth-Traismauer bietet eine direkte Autobahnverbindung nach St. Pölten und damit zur A1 und A2.

Auf einer Fläche von 160.000m² entstehen rund 500 Arbeitsplätze.

Wirtschaftspark Wagramland